Positionierung

Erst Standort bestimmen, dann Handeln.

Was mache ich und was haben andere davon? Erst wenn diese zwei Grundfragen geklärt sind, ergibt Kommunikation – ob intern oder extern – Sinn. Oft geben Auftraggeber der Versuchung nach, auf markige Sprüche oder bunte Bilder zu setzen, ohne sich intensiv mit der Beantwortung dieser Fragen beschäftigt zu haben. Laut ist aber nicht unbedingt erfolgreich. Und der Meinungsmarkt straft jene ab, die das Vertrauen der Öffentlichkeit verspielen.

Video abspielen
Nikolaus Schmidt Gründer und Geschäftsführer Haufe Advisory

KLAITON - ein Start-up mischt den österreichischen Beratungsmarkt auf

Auftraggeber

KLAITON Advisory GmbH

Auftragnehmer

Grayling Austria GmbH (2016-2017), Wiesinger PR (seit 2018)

Projektinhalt

Kommunikationsstrategie und Medienarbeit für österreichische Online-Plattform für Beratung & Coaching

Projektbeschreibung

Mit einem für Österreich neuartigen Angebot starten Tina Deutsch und Nikolaus Schmidt im Frühsommer 2016 am Consulting-Markt durch. Die Online-Plattform KLAITON bringt zertifizierte Berater mit Unternehmen zusammen, die auf der Suche nach den am besten geeigneten Consultant für Ihre Projekte sind. Von Anfang an mit an Bord, unterstützt Karin mit ihrem Team die Gründer bei der Erarbeitung des Unternehmens-Leitbildes, der Positionierung und der Kernbotschaften für die unterschiedlichen Dialoggruppen. Die Konzeption und kreative Ideen für eine strategische Social Media-Kommunikation sind genauso Teil des PR-Konzeptes wie klassische Medienaktivitäten zum Aufbau von Journalistenkontakten für das junge Unternehmen. Mittlerweile hat KLAITON erfolgreich den Sprung nach Deutschland geschafft, sein Angebot auch für Coaching erweitert und mit der HAUFE Group seit Herbst 2018 einen neuen strategischen Partner.

Was ich Ihnen biete

Nutzen spürbar machen.

Gerade in Zeiten der wachsenden Informationsflut ist Kommunikation nur dann erfolgreich, wenn sie auf den Nutzen fokussiert. Unternehmen und Institutionen müssen zeigen, dass sie die Anliegen ihrer Kunden und Dialoggruppen verstehen und für welches Bedürfnis ihr Produkt oder Angebot die Lösung ist

Aufmerksamkeit schaffen.

Aus einzelnen Geschichten gilt es nun, einen stetigeren kommunikativen Fußabdruck zu hinterlassen, um Aufmerksamkeit und Bekanntheit in den relevanten Zielgruppen zu schaffen. Im Kern jeder Story steht die Fragestellung: Ist die Information, die wir liefern, relevant für zumindest eine unserer Zielgruppen? Zahlen die einzelnen Geschichten in unsere Markenstory ein?

Themenführerschaft aufbauen.

Marketing kann behaupten, PR muss beweisen. Reputation kann nur mit ehrlicher, transparenter Kommunikation aufgebaut werden. Dazu zählt auch die Pflege strategischer Netzwerkkontakte, zum Beispiel zu relevanten Journalisten oder Meinungsführern in der Branche. Dem Aufsetzen der Kommunikationsstrategie geht daher immer eine Themenanalyse voraus, um Erfolgschancen einer Positionierung abzuwägen.

Sie möchten Ihr Unternehmen besser positionieren? Dann kontaktieren Sie mich jetzt unverbindlich.

Scroll to Top